Ein toller Nachbarschaftsbesuch: Die „Weiden“-Klasse besucht den HSV

Die Weiden-Klasse der Schule Langbargheide / Bildungshaus Lurup hat ihre Nachbarn – den HSV – besucht. Die Führung durchs Stadion und das Museum haben wir von NestWerk e.V. geschenkt bekommen und sagen hiermit: DANKESCHÖN! Und so hat es uns gefallen: 👍

Wir konnten ins große Stadion gehen und auf die Tribünen. Die sind richtig hoch! Es ist wirklich ein großes Stadion für 54 Tausend Menschen.

Der Rasen im Stadion ist sehr teuer. Wir durften in nur anschauen, nicht betreten. Er kostet 100 Tausend Euro und wird daher ganz besonders gepflegt, damit die Fußballer darauf gut spielen können. Dafür gibt es extra Lampen, die den Rasen mit künstlichem Sonnenlicht versorgen.

Wir waren auch im Pressekonferenzraum. Da konnten wir auf den Plätzen sitzen, auf denen der Trainer und die Spieler den Journalisten Interviews geben.

In der Gäste-Umkleide hat jeder Spieler eigene Fächer, in denen sein Trikot und die Fußballschuhe bereitstehen. Nach dem Spielen wird geduscht, es gibt dafür große Duschen und einen Whirlpool.

Als wir aus der Umkleide kamen, konnten wir mit dem HSV-Lied „HSV forever and ever“ durch den Tunnel ins Stadion einziehen. Komisch: Es warteten gar keine Zuschauer auf uns:-)))

Am Ende waren wir noch im HSV-Museum. Den HSV gibt es über 130 Jahre. Wir haben ganz alte Fußballschuhe und Trikots gesehen. Es gab Vitrinen mit Pokalen und Meisterschalen. Viele Kinder haben im Mini-Kino noch Filme zur Geschichte des HSV geschaut.

Das war ein spannender Ausflug, den wir anderen Klassen wirklich empfehlen können!