Archiv der Kategorie: Allgemein

Zum Nachtisch Wolke 7

Seit fünf Jahren findet bei uns im Bildungshaus ein Kochprojekt der besonderen Art statt: Jede Woche kochen Kinder unserer Baumklassen (Stufe 3/ 4) im Nachbarschaftstreff  mit Erwachsenen mit Handicap unter Anleitung der Ökotrophologin Frau Haack für Senioren des Quartiers, ein Beispiel für gelebte Inklusion.

In diesem Jahr waren die „Kastanien“ dran. Am Schuljahresende wird ein großes Gala-Menü zubereitet. Dann backt, rührt, schnippelt, schichtet und brutzelt die ganze Klasse zusammen mit den behinderten Erwachsenen aus der Lebenshilfe Schenefeld und der Assistenz- West für das gemeinsame Buffet mit den Senioren und den Lehrern. Weil viele Kinder kochen und immer viele Gäste erwartet werden, findet das Gala-Menü immer am Donnerstag vor den Sommerferien in der Schulküche statt. Dort ist genügend Platz für alle Köche der Klasse. Am Ende erhalten alle Teilnehmer ein schönes Kochbuch mit allen Rezepten, die zuhause begeistert nachgekocht werden.

Dieses Projekt ist für alle eine Bereicherung. Ob groß oder klein, alt oder jung, mit oder ohne Handicap: es ist normal, verschieden zu sein.

Das Projekt wird unterstützt von der Techniker Krankenkasse Hamburg.

Die geschenkte Stunde

MENTOR e.V. – Leselernhelfer Hamburg e.V.

Die Idee von MENTOR ist einfach, und bewirkt doch so viel: Ein Mentor liest einmal in der Woche mit einem Kind, spricht über den gelesenen Text und beantwortet Fragen aller Art. In einer 1:1-Begegnung begleitet ein Lesepate ein Schulkind individuell eine Stunde pro Woche, und das mindestens ein Jahr lang.

Mit dieser einen geschenkten Stunde begeistern die Lesepatinnen unsere Bildungshaus-Kinder für Bücher und Geschichten und fördern so die Lesefähigkeit und das Textverständnis. Die Kinder nehmen freiwillig an den Lesestunden teil; spielerisch und unabhängig vom Unterricht werden sie beim Lesen lernen und –üben unterstützt. So macht Lesen lernen Spaß!

Wir danken allen unseren Lesementorinnen von MENTOR e.V.. Sie fördern geduldig das Lesen und öffnen den Kindern so neue Welten, denn wer lesen kann, kann träumen und wer träumen kann, kann erfolgreich sein.

Tanzen, tanzen, tanzen

Ganz spontan fanden sich viele Schülerinnen und Schüler unserer Baumklassen (Stufe 3/ 4) am 7.6. in der großen Pause auf dem Schulhof zusammen, um nach indischen Rhythmen zu tanzen. Frau Tinapp choreografierte die vergnügte Kinderschar, die so leidenschaftlich gern tanzt und sich über viel Beifall der begeisterten Zuschauer freute.

KKKs feiern im Klick-Museum

Am 1. Juni 2018 fand das Kinderkunstklub-Fest im Klick Museum statt.  Wie auch in den Jahren zuvor ist das Fest der Höhepunkt der von der Philipp-Breuel-Stiftung finanzierten Kinderkunstklub-Kurse.

Bei sommerlichem Wetter konnten die Besucher wunderbare Kunstwerke, Theater- sowie Trommelaufführungen zum Thema „Tiere dieser Welt“ bewundern.

Die beiden Kinderkunstklubs der Schule Langbargheide haben unter der Leitung von Frau Ohde eine faszienierende Unterwasserwelt erschaffen, die auf eine sehr positive Resonanz bei den zahlreichen Besuchern der Ausstellung gestoßen ist.

 

Frederick tanzt

An zwei Tagen im Mai führten unsere „Tierklassen“  ein bezauberndes Tanztheater vor begeisterten Eltern und Gästen auf. Getanzt und gespielt wurde die Geschichte von „Frederick“, der nicht wie alle anderen Mäuse für den Winter Körner und Nüsse, sondern Sonnenstrahlen, Farben und Wörter sammelt, die Träume also und die Hoffnungen, die das Leben bunt und schön machen.

Choreografiert wurde die Aufführung von unserer Tanzlehrerin Karen Tinapp in Kooperation mit der Jugendmusikschule Hamburg.

Die kleinen Tänzerinnen und Tänzer freuten sich über großen Applaus für ihre hinreißende Darbietung.

Wie die Kleinen so die Großen

Die meisten Erwachsenen hatten in ihrer Kindheit selbst einen Roller. Viele können sich noch gut erinnern, welchen Spaß es gemacht hat, damit unterwegs zu sein. Aber das Fahren ist nicht so einfach, wie es aussieht. Auch die Sicherheitsvorschriften und die Verkehrsregeln muss man beherrschen, wenn man mit unseren Bildungshaus-Kindern das Roller fahren trainieren will.

Deshalb absolvierten einige unserer Lehrerinnen am Freitag Nachmittag (25.05.) bei Frau Rausch, unserer Sportlehrerin und Roller-Koordinatorin, mit viel Spaß und hochmotiviert eine Roller-Fortbildung – ein vergnüglicher Start ins Wochenende!

Bilder vom Workshop

Oh, wie schön ist Hamburg!

Alle unsere Baumklassen (Stufe 3/ 4) erkundeten im Mai eine ganze Woche Hamburg. Dabei machten sie eine Hafenrundfahrt, besuchten das Rathaus, das Museum für Hamburgische Geschichte und die Elbphilharmonie, spielten am Elbstrand, bestiegen den Michel und durchwanderten die Deichstraße. Jede Klasse setzte sich einen eigenen Schwerpunkt.

Feix und Sirat berichten darüber, was die „Platanen“ erlebten:

Die Platanenklasse ging am Donnerstag, dem 17.05.2018 mit Frau Deblitz und Frau Schulte zum Domplatz. An dieser Stelle stand die Hammaburg. Dann liefen wir an der Nikolaikirche vorbei zur Deichstraße und schließlich zum Hafen. Auf einer Barkasse trafen sich fast alle Baumklassen und machten eine Hafenrundfahrt. Später ging es durch den Alten Elbtunnel auf die andere Elbseite.

Am Freitag ging es zur St. Michaeliskirche. Vor dem Michel sahen wir die Zitronenjette. Wir stiegen dann auf den Michel. Die Aussicht war toll. Wir waren auch im Michel. In der Schule haben wir dann bestimmte Orte in Hamburg auf einer Karte gesucht und gefunden.

Am Dienstag waren wir an der Kehrwiederspitze und im Miniaturwunderland. Schließlich fuhren wir mit der Fähre zu dem Docklandhaus und stiegen dort hinauf. Felix vergaß seinen Rucksack auf der Fähre.

Am Mittwoch war das Altonaer Museum dran.

Am Donnerstag wurden wir durchs Rathaus geführt. Wir waren auch im Bürgerschaftssaal.

Ach ja, Felix hat seinen Rucksack wieder.

Das war die Hamburgwoche der Platanen 2018 und sie war TOLL!!!!!

VON FELIX UND SIRAT

Frühstücken – leben – lernen

Morgens vor dem Unterricht ein gesundes Frühstück, ein „Sich-Zu-Hause-Fühlen“, Zeit zum Plaudern, Gemeinsamkeit erfahren, entspanntes Beginnen des Schultages, Hilfe für berufstätige Eltern – dieses bietet brotZeit e.V. auch in unserer Schule/ Bildungshaus an.

Dabei kümmern sich engagierte Seniorinnen fürsorglich und liebevoll um die Organisation und Bereitstellung eines reichhaltigen gesunden Frühstücksbüffets für unsere SchülerInnen. So muss kein Kind hungrig in den Tag starten.

Das Frühstück findet in der Zeit von 7.15 Uhr bis 7.45 Uhr statt und ist für unsere Schülerinnen kostenlos.

Ins Leben gerufen durch die Stiftung von Uschi Glas, kooperiert auch unsere Schule/Bildungshaus mit brotZeit e.V. und bietet den Kindern diese schöne Frühstückszeit als Start in einen erfolgreichen Schultag.

brotZeit e.V.

„Wölfe“ siegen im Brennball-Turnier der Tierklassen

Am Donnerstag, den 29. März, fand das alljährliche Brennball-Turnier für die Tierklassen statt. Alle Klassen waren begeistert dabei und zeigten sich in Höchstform. Es wurde fair gekämpft und alle SportlerInnen zeigten großen Einsatz.

Im Endspiel standen sich die „Füchse“ und die „Wölfe“ gegenüber. Aus dem spannenden Finale gingen die „Wölfe“ als strahlende Sieger hervor. Sie dürfen sich nun ein Jahr lang über den Bildungshaus-Pokal freuen!