Großer Applaus für „Traumreise“ der Eichen-Klasse bei Kampnagel-Aufführung

IMG-20141203-WA0000
Traumreise

Im Juni gewannen die Schülerinnen und Schüler unserer „Eichen“-Klasse einen Kompositionswettbewerb von Landesmusikrat und Elbphilharmonie Kompass. Am 15. November führten sie ihre „Traumreise“ auf Kampnagel vor.

Unter dem Titel „Interaktion 2.0“ entwickelten die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung der Komponistin Dodo Schielein und der Sonderpädagogin Jutta Haaf neue Formen des Miteinanders zwischen den Beteiligten eines Konzertes.

„Wir wollen viel ausprobieren und es darf nicht langweilig sein“, so stellten sich die Kinder die Musik der Zukunft vor. „Wie klingt eigentlich eine Fahrt ins Weltall oder ein Grusel-Jahrmarkt?“.

Auf der Suche nach neuen, ungewöhnlichen Klängen stellten sich die Kinder der Eichen-Klasse diese Fragen. Durch Klopfen, Zupfen, Streichen und vieles mehr verwandelte sich der Musikraum in ein Labor mir Geräuschexperimenten. Die selbst erfundenen Geschichten aus der Welt der Träume halfen ihnen die Geräusche in einen zeitlichen Ablauf zu bringen, um damit Musikstücke zu erfinden und diese in eine graphische Notation zu übersetzen. Es wurde intensiv geübt. Frau Schielein und Frau Haaf begleiteten den kreativen Prozess unterstützend und beobachtend und griffen nur bei konkreten Problemstellungen ein. Wir berichteten bereits darüber.

Am Samstag, den 15. November, war es dann so weit: Bei einem großen Konzert auf Kampnagel führte die „Eichen“-Klasse ihre „Traumreise“ auf – und erntete viel Beifall!!! Das Publikum war begeistert von der hinreißenden Aufführung und feierte die stolzen Komponisten und Komponistinnen mit großem Applaus!

Wir bedanken uns bei der „Eichen“-Klasse, der Komponistin Dodo Schielein und unserer Sonderpädagogin Frau Haaf für ihre großartige Leistung.

„Klangradar 3000 – Schüler komponieren“ ist eine Kooperation des Landesmusikrates in der Freien- und Hansestadt Hamburg e.V. und der Elbphilharmonie Kompass.

Weitere Informationen zum Thema

Musikprojekt

Musikprojekt „Klangradar / Reise 21“